KUNDGEBUNG & KONZERTE – 30.09. 16-19h

Kundgebung & Konzerte
Freitag, 30.09.22 | 16 – 19 Uhr | Kotti

Hoch über den Köpfen der Menschen soll nächstes Jahr eine Polizeiwache am Kotti entstehen. Dazu soll der Kotti auch noch durchgehend von Videokameras überwacht werden: wir werden am Kotti keinen Schritt mehr machen können, ohne gefilmt zu werden.

Wir wollen keine Polizeiwache am Kotti und keine Videoüberwachung. Mehr Polizei löst keine Probleme und bedeutet immer auch mehr Polizeigewalt. Schon heute kommt es täglich zu rassistischen Übergriffen durch die Polizei.

Statt mehr Polizei wollen wir gesellschaftliche Lösungen für soziale Probleme. Wir brauchen ein Ende von Zwangsräumungen und Obdachlosigkeit und ein Ende der rassistischen Ausgrenzung. Alle Menschen haben ein Recht auf ein gutes Leben in Würde und Freiheit. Statt viele Millionen Euro in Polizeiwache und Überwachung zu stecken, sollen die sozialen Maßnahmen am Kotti ausgebaut werden.

Mieten runter! Löhne hoch! Preise deckeln! Polizeiwache über der Adalbertstraße und permanente Videoüberwachung am Kotti verhindern! Ein gutes Leben für alle und überall! Kein Mensch ist illegal – Gleiche Rechte für Alle!

Kundgebung gegen Verdrängung 1.7. Oranienstraße 25

Vor 1 Jahr wurde der Buchladen Kisch & Co nach vielen Jahren nach einer krassen Mieterhöhung zwangsgeräumt. Nun soll in die Räume von Kisch & Co ein “Humana Pop Up Store” einziehen.

Wir finden gut, dass hierzu von Menschen aus dem Kiez Proteste organisiert werden. Zwangsräumung darf sich nicht lohnen. Eines der Ergebnisse der Blokland-Studie war, dass das Sicherheitsgefühl der Menschen zentral von sozialen Begegnungen abhängt. Und mit jeder Verdrängung von liebgewordenen Orten hier im Kiez verlieren wir auch einen Ort von Begegnungen.

Vorbild Alex-Wache !?

Bei ihrem kürzlichen Besuch am Kotti verwies Spranger auf die großartigen Erfahrungen mit der Polizeiwache am Alex – also genau der Wache, die vor wenigen Tagen durch gemeinschaftliche Gewalt, schwere Körperverletzung, Lügen, Korruption und Unterschlagung der dort stationierten Polizist*innen deutschlandweit in die Schlagzeilen gekommen ist. Was bei der Polizeiwache am Alex nun an den Tag gekommen ist, ist keine Ausnahme, sondern entspricht genau dem, was auch bei einer zukünftigen Kotti-Wache zu erwarten wäre. Deswegen: Gemeinsam die geplante Kotti-Wache verhindern!

WICHTIG: Sprangers Luxus-Dinner erneut verschoben!

Wie schon bei der letzten Ankündigung der Spranger-Veranstaltung “„Die Kotti-Wache kommt – vom kriminalitätsbelasteten zum lebenswerten Ort” für 60 Euro vor Wirtschaftsbonzen wurde auch diesmal der Termin am Tag vor der Veranstaltung verschoben. Entsprechend wird auch die Kundgebung morgen, Donnerstag, nicht stattfinden.

Innensenatorin Spranger hat übrigens gerade den nächsten reaktionären Vorstoß gestartet und fabuliert von eingezäunten Parks mit Alkoholverbot in Berlin. Wen trifft dieser Vorstoß der Innensenatorin? Natürlich wieder mal die Menschen mit wenig Geld, und nicht die Villen-Besitzer*innen in Zehlendorf mit Riesengrundstück. Stadtsenator Geisel plant derweil die weitere Privatisierung von städtischen Wohnungen.

Spranger, GiffEi, Geisel: Wir finden Euch wirklich jeden Tag mehr zum Kotzen.

Aktuelle Presse zur geplanten Kotti Wache

https://www.tagesspiegel.de/berlin/geplante-polizeistation-in-berlin-kreuzberg-mietvertrag-fuer-umstrittene-kotti-wache-unterzeichnet/28437512.html

https://www.nd-aktuell.de/artikel/1164748.polizeiwache-kottbusser-tor-sie-wollen-doch-nur-reden.html

https://www.morgenpost.de/bezirke/friedrichshain-kreuzberg/article235487087/Kotti-Wache-Gruene-und-Linke-zweifeln-am-Standort.html

https://www.berliner-woche.de/kreuzberg/c-blaulicht/mietvertrag-fuer-polizeiwache-steht_a350180

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/polizeiwache-am-kotti-gruene-und-linke-bezirkspolitiker-fordern-baustopp-li.239003

https://www.tagesspiegel.de/berlin/streit-um-berliner-brennpunkt-bezirksausschuss-fordert-baustopp-fuer-polizeiwache-am-kotti/28446650.html

https://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/berliner-kiez-in-aufruhr-standort-fuer-neue-polizeiwache-in-der-kritik/28429638.html

Keine Kotti-Wache! | Kundgebung gegen Sprangers Luxus-Dinner Donnerstag 30.06.

Kundgebung gegen das “politische Dinner” mit Innensenatorin Iris Spranger am 30.06.22

Geplante Kotti-Wache verhindern! Für eine solidarische Gesellschaft – gegen rassistische Polizeigewalt, Zwangsräumungen, Ausgrenzung und Verdrängung!

Donnerstag, 30.06.22 | 18:30 | Lützow-Ufer 15, Schöneberg (vor dem „Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade“)

*******************************************************************************

Am 30. Juni veranstalten die “Berliner Wirtschaftsgespräche” ein “Politisches Dinner mit Iris Spranger” zum Thema „Die Kotti-Wache kommt – vom kriminalitätsbelasteten zum lebenswerten Ort”. Der Eintritt kostet 60 Euro (1). Weil wir uns das nicht leisten können und diese Veranstaltung eine Frechheit finden, werden wir vor Ort demonstrieren.

Für diejenigen, die hier 60 Euro zahlen um Spranger zu lauschen, bedeutet ein „Kotti als lebenswerter Ort“ einen Ort, wo es schicke Läden gibt und teure Restaurants, und wo vor allem diese ekelhafte Armut nicht sichtbar ist – videoüberwacht und polizeilich kontrolliert.

Die Wirtschaftsveranstaltung mit Spranger zeigt, dass es bei den Planungen zur Polizeiwache keineswegs um Interessen und Bedürfnisse der Anwohner*innen geht. 60 Euro für ein Luxus-Dinnner – das ist das, wovon viele Menschen am Kotti einen ganzen Monat leben müssen. Und während die Reichen sich bei Lachs und Champagner von Spranger berieseln lassen, landen immer mehr Menschen obdachlos auf der Straße. Und während Spranger sich einem Dialog mit Anwohner*innen und lokalen Strukturen konsequent verweigert, redet sie für 60 Euro Eintritt vor Wirtschaftsvertreter*innen. Das ist eine große Sauerei. Continue reading “Keine Kotti-Wache! | Kundgebung gegen Sprangers Luxus-Dinner Donnerstag 30.06.”